DRUMS & PERCUSSION

UNTERRICHT

INFORMATIONEN

 


HOLZARTEN FÜR DIE DAYAN
ALS QUALITÄTSFAKTOR

Es werden ettliche Holzarten zum Bau der Dayan verwendet. Die häufigsten und bekanntesten Holzarten sind: Shisham, Neem, Mahagony, Babla Wood. Grundsätzlich lässt sich die Qualität einer Dayan nicht nur vom Holz ableiten. Natürlich ist für den beständigen Klang einer Dayan das Holz sehr wichtig. Neben anderen wichtigen Faktoren wie der Qualität des Fells, des Gabs und natürlich der sachgemäßen Verarbeitung, ist bei der Auswahl des Holzes als 1. Priorität wichtig, dass das Holz absolut trocken ist. Dadurch dass ein weltweiter grosser Bedarf an Tablas besteht und die Hersteller in Indien mit Aufträgen voll eingedeckt sind, wird zur Herstellung der Tablas einfach das angelieferte Holz verwendet, und dieses ist meist noch nicht ausgetrocknet. Dies stellt ein grosses Problem dar.

Weitere wichtige Faktoren bei der Beurteilung eines guten Holzkorpus ist die Dichte des Holzes, ob das Holz aus dem dicken Stamm entnommen wurde oder aus dem dünneren obenern Ende des Baumes oder grundsätzlich von einem dünnen Baum. Der dickere Stamm eines guten Holzes wird aber meist für die Möbelindustrie verwendet was dazu führt, dass ein wirklich gutes Holz von einer begehrten Holzart schwer zu bekommen ist. Das kann soweit gehen, dass eine Dayan mit einem Shisham-Holzkorpus signalisiert, dass es keine gute Dayan ist. Es braucht einen Fachmann mit Erfahrung und Gespür, der ein gutes Holz erkennen kann.

All diese Faktoren relativieren die Holzart als Bemessungsgrundlage einer Tabla erheblich. Manchmal kann ein Nonameholzkorpus einer Dayan mit fantastischer Dichte und voll ausgetrocknet und bearbeitet einen erheblich besseren Klang als ein begehrter Spitzen-Holzkorpus der Edelklasse haben. Wenn man eine fantastische Dayan erwerben möchte, ist dies Vertrauenssache.

Trotzdem wollen wir nachstehend noch auf einige der namhaften und begehrten Holztypen eingehen:

 

Shisham

Steht an 1. Priorität der begehrten Holzart, aber es ist dringend erforderlich, dass es wirklich vom dicken Stamm mit einer guten Dichte entnommen wurde, sonst ist Shisamholz überhaupt nicht gut.

Neem

Ebenfalls ein sehr begehrtes Holz. Muss auch vom dicken Stamm kommen sonst spaltet es sich im Laufe der Zeit. Wenn es allerdings wirklich vom dicken Stamm entnommen und vollkommen ausgetrocknet wurde, dann beeinflusst selbst ein Spalt, der im Laufe der Zeit entsteht, den guten Klang überhaupt nicht.

Mahagony

Ist in der Qualität ähnlich gut wie Neem und verhält sich wie beim Shishamholz.

Dank der größen Bemühungen des Tablameisters Sajal Karmakar erhalten wir für die Five Star Qualität ein ausgezeichnetes Holz. Sajal Karmakar sucht das beste auf dem Markt erhältliche Holz und, nur um völlig sicher zu gehen, unterzieht er es einem speziellen Trocknungsprozess über mehrere Monate hinweg. Es ist seiner idealistischen Bestrebung, ein professionelles Instrument herzustellen, zu verdanken, dass wir in der Lage sind eine solch hochwertige Tabla anbieten zu können.

 

Ihr Warenkorb English Version
SONSTIGES

FORMULARE

TARANG WEBSITES